Spacer
  

Pferde - Reiten und Spiele

Pferdeinfos Pferdespiele Reiten Bilder
Spacer
Spacer

Pferdeinfos

Angebote

Die Unterteilung der Pferde


Pferde werden in Pony, Kleinpferd und Pferd unterschieden, ein Pferd mit einer Widerristhöhe von weniger als 1,48 m wird als Kleinpferd oder Pony bezeichnet. Die Widerristhöhe wird auch Stockmaß genannt. Darüber hinaus unterteilt man Pferde auch in Kalt-, Warm- oder Vollblüter. Diese Unterteilung hat allerdings nichts mit der Körpertemperatur zu tun, sondern eher mit dem Temperament bzw. dem Charakter der jeweiligen Pferdeart. Darüber hinaus unterscheidet man Pferde auch nach ihren Farben wie Schimmel, Rappe oder Brauner.

Kaltblüter sind eher gemütlich, wenig schreckhaft, sie sind hervorragend als Arbeitspferde geeignet, so setzt man sie zum Beispiel als Rückepferd im Wald oder für die Feldarbeit ein. Kaltblüter sind die perfekten Zugpferde, denn sie können große Lasten ziehen. Hierfür verfügen sie über ein hohes Gewicht, üblicherweise über 800 Kilogramm. Kaltblüter sind keinesfalls dumm, ganz im Gegenteil sie lernen recht schnell und können auch nach längerer Pause einmal Gelerntes wieder abrufen.

Winter Pferde

Vollblüter werden in der Regel als Sportpferde eingesetzt bzw. gezüchtet. Bei ihnen unterscheidet man Englisches Vollblut (xx) und Arabisches Vollblut (ox), alle Vollblutpferde basieren auf der Araberzucht. Sie können bis zu 70 km/h schnell laufen, sind dabei allerdings äußerst sensibel, schreckhaft und nervös. Sie stellen hohe Ansprüche an ihre Haltung, das heißt, sie sind keine Anfängerpferde. Zum Beispiel haben sie einen hohen Bewegungsdrang, dabei sind sie ausdauernd. Ihr Körperbau ist sehr schlank und edel.

Warmblüter sind die idealen Freizeitpferde, sie eignen sich sowohl für den Ausritt oder die Ausfahrt ins Grüne. Zudem können sie in der Dressur als auch im Springreiten eingesetzt werden, sowie natürlich auch im Fahrsport. Warmblüter wurden vor der Motorisierung als Zug- bzw. Kutschenpferde eingesetzt, darüber hinaus waren sie die Reitpferde in der Armee. Sie sind beweglicher und leichter als Kaltblüter, dabei aber weniger schreckhaft und sensibel wie Vollblüter.

Ponys oder Kleinpferde verfügen keineswegs alle über den stämmigen Körperbau, wie viele vielleicht glauben mögen, dies kann man zum Beispiel an den Reitponys erkennen, auf sie trifft die Bezeichnung Kleinpferd eher zu. Ponys wie zum Beispiel die Shettys sind nervenstark, robust und wenig schreckhaft, aber auch recht stur, dennoch in der Regel gutmütig.

Spacer
   (c) 2011-13 Reitportal.eu - Datenschutz Impressum 
Spacer